Keine Angst vor Hindernissen - Wie ein Illerkirchberger seinen Alltag trotz Albinismus meistert

Keine Angst vor Hindernissen - Wie ein Illerkirchberger seinen Alltag trotz Albinismus meistert
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Keine Angst vor Hindernissen - Wie ein Illerkirchberger seinen Alltag trotz Albinismus meistert (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Kleine Zahlen und enge Textzeilen bereiten Fabian Krettenauer Schwierigkeiten - und dennoch beschäftigt er sich neben Sport am Liebsten mit Informatik.

Kleine Zahlen und enge Textzeilen bereiten Fabian Krettenauer Schwierigkeiten - und dennoch beschäftigt er sich neben Sport am Liebsten mit Informatik. Ein Widerspruch? Nicht in seinem Fall. Wegen des Gendefekts Albinismus ist Fabian Krettenauers Sehnerv nicht komplett ausgebildet und sein Sehvermögen ist daher stark eingeschränkt. Albinismus ist eine Genmutation, die von beiden Elternteilen vererbt wird und bei der der Körper keine Melanine – also Pigmente, die Haut, Haare und Augen einfärben – produzieren kann. Typisch sind für diese Genmutation deshalb weiße Haare und eine helle Haut. Durch seinen Gendefekt entstehen im Alltag einige Herausforderungen, von denen er sich jedoch weder privat noch beruflich bremsen lässt.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.