Großveranstaltungen in der Region: Wie geht es weiter?

Großveranstaltungen in der Region: Wie geht es weiter?
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Großveranstaltungen in der Region: Wie geht es weiter? (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

In Spanien, Israel und anderen Ländern gibt es sie bereits teilweise wieder – Konzerte. Für uns klingen Großveranstaltungen noch wie Zukunftsmusik.

In Spanien, Israel und anderen Ländern gibt es sie bereits teilweise wieder – Konzerte. Für uns klingen Großveranstaltungen noch wie Zukunftsmusik. Für das nächste Jahr sind aber auch bereits bei uns in der Region mehrere Konzerte angekündigt. Und die Sehnsucht nach Live-Music dürfte durch die Ankündigung der Band US-Amerikanischen Band Toto als Live-Acts für den Schwörsonntag und die bereits bestätigten Bands für den Klosterhof in Wiblingen nur umso mehr gestiegen sein. Aber was wenn bis dahin die Pandemie nicht besiegt ist? Dann müssen ausgereifte Hygiene- und Sicherheitskonzepte her. Die müssen von den Veranstaltern der Konzerte gemeinsam mit den jeweiligen Sicherheitsfirmen entwickelt werden. Eins ist aber sicher: Auf ein Konzert hat wohl so gut wie jeder wieder Lust.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.