Theaterspaß mit „Hochzeitsverhinderer“ in Westerheim

65 Bilder

Ende gut alles gut, und am Ende der richtige Bräutigam für die Braut. Doch es ist ein schweres Stück Arbeit für Opa Rudi gewesen, bis er seine so geliebte Enkelin auf den richtigen Weg gebracht hat. Da bedürfte es einiger raffinierter und köstlicher Einfälle und auch einiger Verbündeter, bis der Sack zu war. Ein großes Kompliment der Theatergruppe der Chorgemeinschaft Eintracht Westerheim, die am Wochenende bei den Lichtmessabenden in der Albhalle hervorragende Theaterkost auftischte und dank eines Schlitzohrs an Opa zeigte, wie eine nicht gewollte Hochzeit zu verhindern ist und wie zwei junge Menschen ihr Glück nach etlichen Umwegen doch noch finden. Zum ersten Mal auf der Theaterbühne in der Albhalle standen Sonja Rehm und Ronja Baumeister. Ferner traten in Aktion Michaela Herr, Elisabeth Walter, Thomas Rehm, Markus Kässer, Ingo Hiller und Karl Wiedmann. Regie führte Karl Wiedmann, der auch die Gesamtleitung inne hatte. (Fotos: Hansjörg Steidle)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen