Großartige Bürgerbälle bei den Narren der IGF

Westerheim (hjs) - Unter dem Motto „Vier mal elf – zu jung, um alt zu sein“ ist die große Geburtstagsparty der IGF Westerheim an
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Großartige Bürgerbälle bei den Narren der IGF (Foto: Hansjörg Steidle)
Redakteur

Unter dem Motto „Vier mal elf – zu jung, um alt zu sein“ ist die große Geburtstagsparty der IGF Westerheim anlässlich ihres 44-jährigen Bestehens in der Narrenhochburg Albhalle gestanden.

Unter dem Motto „Vier mal elf – zu jung, um alt zu sein“ ist die große Geburtstagsparty der IGF Westerheim anlässlich ihres 44-jährigen Bestehens in der Narrenhochburg Albhalle gestanden. Rund 150 Aktiven präsentierten sich jung und frisch bei ihrer großartigen Bühnenshow zur Fasnet 2018. Elisa Fischer und Steffen Schmid moderierten humorvoll und gekonnt das närrische Treiben mit vielen lustigen Sketchen und Witzen, super Tänzen der Kinder- und Jugendgarde wie der aktiven Gardemädchen sowie Gesangseinlagen. Neu im Programm: das Tanzmariechen Sophie Walter: Wieder belebt: die Mega-Oldies. In die Bütt stieg Manfred Kurzhals. Begeistert war das Narrenvolk, das als krönenden Abschluss einen imposanten Showtanz von einem tanzenden Träumer erlebte. (Fotos: Hansjörg Steidle)

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.