Transparent verweist auf Konzert in St. Stephanus

Lesedauer: 2 Min
 Das Transparent des Fördervereins verweist auf das Orgelkonzert, das morgen in der Westerheimer St. Stephanuskirche stattfindet
Das Transparent des Fördervereins verweist auf das Orgelkonzert, das morgen in der Westerheimer St. Stephanuskirche stattfindet. (Foto: Steidle)

Immer wieder fand in den vergangenen 25 Jahren in der Reihe „Stunde der Kammermusik“ ein Konzert auch in der Westerheimer St. Stephanus-Kirche mit seiner besonderen Akustik statt. So darf eine Veranstaltung im Jubiläumsjahr in der herrliche renovierten Kirche nicht fehlen. Darauf verweist ein großes Transparent, das in der Ortsmitte von Westerheim unweit des Hauses des Gastes im zentralen Kreuzungsbereich zu finden ist. Der Förderverein St. Stephanus hat es aufgestellt.

Am Sonntag, 17. März, gibt es im Rahmen der Festwoche um 19 Uhr in der St. Stephanuskirche in Westerheim einen Orgelabend mit Hans-Martin Braunwarth. Der Organist aus Heilbronn spielt auf der aufwändig renovierten Schäferorgel mit ihren 700 Pfeifen. Er zeigt die umfangreichen Möglichkeiten dieses Instruments. Dazwischen gibt es Einlagen mit Tatjana Bräkow-Killius (Flöte) und Ruth Unterkofler (Oboe), die mit dem Organisten aus Heilbronn musizieren.

Die Konzertbesucher dürfen gespannt sein, welche Töne Hans-Martin Braunwarth der Schäferorgel mit ihren zwölf Regsitern entlocken wird. Der Förderverein hatte es mit Hilfe der Gemeinde und des Denkmalamts geschafft, die Schäferorgel von 1828 zu restaurieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen