Römersteiner Skinachwuchs schlägt sich wacker

Lesedauer: 5 Min
Bild von der Siegerehrung der U13männlich. Platz 2: Tim Feller und Platz 4: Nico Füllemann
Bild von der Siegerehrung der U13männlich. Platz 2: Tim Feller und Platz 4: Nico Füllemann (Foto: Skizunft Römerstein)
Schwäbische Zeitung

Für die Baden-Württembergische Meisterschaften musste der Ausrichter, die TSG Leutkirch, bis nach Rohrmoos bei Oberstdorf ausweichen. Trotz des sehr schlechten Winters und den fehlenden Schneekilometer waren die Ergebnisse zum Teil sehr erfreulich. Leider erwischte das Team der Skizunft Römerstein einen grippalen Infekt, was sich auf die Leistungen der Sportler bemerkbar machte.

Trotz allem zeigten die geschwächten Sportler, kämpferische Leistungen auf der anspruchsvollen Strecke, in der klassischen Technik. Sehr erfreulich präsentierte sich dabei Tim Feller beim Distanzrennen über 3,1 Kilometer. Er bewies Stärke und sicherte sich von 22 Läufern den hervorragenden zweiten Platz bei der Ehrung zu den Baden-Württembergischen Schülermeister U12/U13männlich. In der Altersklassenwertung der U13m belegte Tim in 9:18,8min ebenfalls den 2. Platz. Nico Füllemann kam nach 9:30,7min auf den undankbaren 4. Platz und verpasste die Medaillenplätze nur knapp. Ebenfalls ganz erfreulich war der Sieg von Elli Klebba in der U11w über 1,2 Kilometer. Sie gewann in 6:01,8min deutlich und lies alle ihre Konkurrentinnen hinter sich. Bei einem großen Starterfeld verpasste leider auch Simon Bächtle einen Podestplatz und belegte den undankbaren 4. Platz in 16:56,9min über 6,2 Kilometer. Luis Füllemann (U14m) kam über die gleiche Distanz in 20:07,9min als sechster ins Ziel. Seine gleichaltrigen Teamkameradinnen Leni Klebba und Mia Etzel mussten die Hälfte der Distanz bewältigen und kamen nach 10:36,7 und 10:48,6min auf die Plätze 8 und 9. Talitha Etzel (U12/3,1km) kam in 13:18,3min auf Rang 12. Bei den Damen 41 über 6,2 Kilometer belegten Ariane Füllemann (23:51,5min) und Simone Klebba (25:20,2min) die Plätze 2 und 3. Barbara Alber kam nach 21:55,6min bei den Damen 51 als dritte ins Ziel. Bei den Herren 41 über 9,3 Kilometer gab es einen Doppelerfolg durch Matthias Etzel (25:30) und Frank Füllemann (28:54,1min) die sich die Plätze 1 und 2 eroberten. Frank Alber verbuchte in 31:45,1min einem Sieg bei den Herren 56. Ruben Schukraft rundete das gute Abschneiden mit Platz sieben bei den Herren21 in 32:35,3min ab.

Tags darauf sind dann alle bei den Sprintmeisterschaften angetreten. Alle Starter mussten in der klassischen Technik eine Strecke von 1,2km bewältigen. Dabei holte sich Simon Bächtle (U14/U15) als dritter die verdiente Bronze Medaille. Dies bedeutete zugleich auch Platz 3 bei der Meisterehrung der Klasse U14 und U15. Luis Füllemann belegte dabei Rang 17. Bei einem starken Starterfeld von 28 Läufern bei den U11-13m) belegten Tim Feller und Nico Füllemann die hervorragenden Plätze 5 und 7. Bei den Mädchen U11-13 überzeugten Elli Klebba und Talitha Etzel mit den Plätzen 12 und 22. Mia Etzel und Leni Klebba sprinteten bei den U14/U15 Mädchen auf die Plätze 10 und 12. Bei den U20männlich und Älter belegte im Finallauf Matthias Etzel den unerwarteten sechsten Platz. Platz 15, 16 und 18 gingen an Frank Füllemann, Frank Alber und Ruben Schukraft. Bei den U20 weiblich und Älter belegte Barbara Alber den hervorragenden fünften Platz. Ariane Füllemann und Simone Klebba kamen auf Rang 11 und 13.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen