Nur die B-Junioren stehen im Halbfinale

Lesedauer: 4 Min
Digital-Redakteur Alb-Donau-Kreis/Ulm

Die B-Junioren des SV Westerheim freuen sich über den Einzug ins Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals, die A-Junioren ärgern sich. Nach einem 0:2-Rückstand gegen die Spielgemeinschaft (SGM) VfL Ulm/Neu-Ulm retten sich die Westerheim zwar noch ins Elfmeterschießen, das sie dann aber 5:6 verlieren.

Die B-Junioren hingegen haben gegen die SGM Weißenhorn I mit 2:6 gewonnen. Das Wetter war am vergangenen Mittwoch jedoch nicht sonderlich besser als noch eine Woche zuvor, als die Partie abgesagt worden war. Die Weißenhorner begannen auf heimischem Terrain laut Mitteilung des SVW furios, überrannten in der zweiten Spielminute die Verteidigung und Lukas Alvez erzielte die frühe Führung für die Ulmer. Der Westerheimer Dion Agaj nutzte einen Fehler auf der Gegenseite und glich aus spitzem Winkel aus. Die Fehlerrate in der ersten Halbzeit war auf beiden Seiten hoch. Nach einer halben Stunde stand Sebastian Gösser an der richtigen Stelle, als ein Weißenhorner Verteidiger über den Ball schlug, und erzielte die Westerheimer Führung. Kurz darauf glich Niko Passaro mit einem Freistoß aus rund 20 Metern zum 2:2-Halbzeitstand aus.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es eine Viertelstunde, bis der Ball erneut im Netz lag. Tim Wahl versenkte für den SV Westerheim den zu kurz abgewehrten Ball im Tor. Danach waren die Älbler deutlich überlegen. In der 63. Spielminute schoss Lukas Rehm aus spitzem Winkel ein. Das 5:2 folgte in der 76. Minute durch Lukas Baumgärtner und kurz vor Schluss sorgte Mario Wahl mit seinem Treffer für den 6:2-Endstand. Westerheim steht damit zum dritten Mal in Folge im Halbfinale des Bezirkspokals, das am 18. April stattfinden soll. Ein möglicher Gegner ist der TSV Neu-Ulm, der das Spiel bei der SGM Schießen mit 2:0 gewann. Die anderen beiden Viertelfinals (SGM Bernstadt gegen TSV Blaubeuren und FC Burlafingen gegen TSV Blaustein) werden kommenden Mittwoch, 11. April, ausgetragen.

Die A-Junioren des SV Westerheim brauchten mehr als eine halbe Stunde, um im Viertelfinale gegen die SGM VfL Ulm/Neu-Ulm in Schwung zu kommen. Bereits nach 22 Minuten lagen sie 0:2 zurück. Für die SGM trafen Taylan Alkan und Görkem Orum. Fridolin von Nathusius verkürzte für den SV Westerheim mit seinem Treffer kurz vor dem Halbzeitpfiff. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel schaffte Florian Scheck den Ausgleich.

Die restliche Spielzeit brachte keine Mannschaft den Ball im gegnerischen Tor unter. Es folgte ein Elfmeterschießen, bei dem der SV Westerheim den Kürzeren zog. Am Ende siegte die SGM VfL Ulm/Neu-Ulm mit 6:5 n.E. Im Halbfinale des Bezirkspokal der A-Junioren stehen nun noch: SGM Illerberg/Thal, TSG Söflingen, SSG Ulm und SGM VfL Ulm/Neu-Ulm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen