Modellflug-Weltmeister sahnt bei Wettbewerb in der Schweiz ab

Lesedauer: 2 Min
 Marcus Hausmann war beim Wettbewerb dabei.
Marcus Hausmann war beim Wettbewerb dabei. (Foto: Hausmann)
Schwäbische Zeitung

Das 30. Oldtimertreffen fand jüngst in Frauenfeld in der Schweiz statt. Der traditionsreiche Wettbewerb ziehe jedes Jahr die besten Scale-Modellbauer aus der Schweiz, Österreich und Süddeutschland an. So auch den Westerheimer Marcus Hausmann.

Limitierte Teilnehmerzahl

Der Veranstalter, so berichtet Hausmann, hatte dieses Jahr die Zahl der Teilnehmer limitiert, um auch bei widrigen Wetterbedingungen mindestens zwei Flugwertungsdurchgänge zu schaffen.

Bei besten Bedingungen startet das erste Modellflugzeug. Parallel dazu fand die Baubewertung statt. Die Punktrichter in Frauenfeld seien allesamt erfahrene Piloten von Swiss-Air beziehungsweise der Schweizer Luftwaffe.

Auf dem ersten Platz

Einen Tag später ging der Wettbewerb nach einer verregneten Nacht weiter. Bei der Siegerehrung hatten die aus Deutschland angereisten Teilnehmer allen Grund zum Feiern – allen voran Marcus Hausmann, der sich in der Kategorie „nicht kunstflugtauglich“ mit seiner Weltmeistermaschine „Stampe S.V.4C“ den ersten Platz sicherte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen