Frischer Wind im Westerheimer Rathaus

Lesedauer: 3 Min

Hartmut Walz (li.) mit neuen Gesichtern in der Westerheimer Verwaltung.
Hartmut Walz (li.) mit neuen Gesichtern in der Westerheimer Verwaltung. (Foto: Gemeinde)
Schwäbische Zeitung

Neue Gesichter im Haus für Kinder und im Rathaus: „Die Westerheimer Firmen bieten viele Ausbildungsplätze und Praktika in unterschiedlichen Bereichen an, wie die Westerheimer Lehrstellenbörse verdeutlicht“, so das Rathaus am Dienstag. Dabei lege auch die Gemeinde Wert darauf, den Auszubildenden einen größtmöglichen Einblick in das jeweilige Berufsbild zu geben. Bei der Begrüßung der neuen Auszubildenden der Gemeinde Westerheim war es Bürgermeister Hartmut Walz (li.) nun wichtig, „dies den Auszubildenden mitzugeben“.

Egal in welchem Ausbildungsberuf, Walz betonte, dass es wichtig sei, „sich einzubringen, Interesse zu zeigen und Fragen zu stellen, um möglichst viele Erfahrungen mitzunehmen“. Seit 1. September sind Laura Bäumler, Lea Strohm und Vivien Panitz bei der Gemeinde beschäftigt. Im Haus für Kinder begann Laura Bäumler (Dritte von links) aus Westerheim ein Anerkennungspraktikum. Sie wird ein Jahr lang das Team um Kerstin Staub (rechts) im Haus für Kinder „tatkräftig unterstützen“ und den Ablauf im Kindergarten kennenlernen. Ebenfalls im Haus für Kinder wird Lea Strohm (Dritte von rechts) aus Westerheim ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren. Und im Rahmen des Studiengangs „Bachelor of Arts – Public Management“ hat Vivien Panitz aus Münsingen (Zw. von re.) ihr Einführungspraktikum im Rathaus begonnen. Bis Ende Februar 2019 wird sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung unterstützen. Im Anschluss wird sie ihr Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg aufnehmen. Neben Hartmut Walz ist Tamara Mühlich zu sehen, Erzieherin und Anleiterin für das Soziale Jahr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen