Brand in älterem Haus: Mann muss ins Krankenhaus

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

In einem über 100 Jahre alten Haus im Römersteiner Orteil Böhringen haben sich am Dienstagabend mehrere Glutnester gebildet. Der 30 Jahre alte Bewohner erlitt beim Lüften des Hauses eine leichte Rauchvergiftung und musste nach Angaben der Polizei ins Krankenhaus.

Demnach hatten sich die Glutnester in der Kaminisolierung des alten Hauses in der Albstraße gebildet. Hierdurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung in den Wohnräumen. Um an die Glutnester zu gelangen, musste die Feuerwehr Teile der Mauer des Kamins entfernen. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen