Bei Garagenbrand in Westerheim verletzt sich ein 54-Jähriger

Lesedauer: 2 Min
 Westerheims Feuerwehr musste am Dienstag zu später Stunde noch ausrücken.
Westerheims Feuerwehr musste am Dienstag zu später Stunde noch ausrücken. (Foto: Symbolbild: sz)
Schwäbische Zeitung

Eine heiße Asche hat in Westerheim einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Am Dienstagabend brannte es in einer Garage. Gegen 21.15 Uhr bemerkte ein Zeuge ein Feuer in der Schillerstraße. Er wählte den Notruf. Einsatzkräfte der Westerheimer Feuerwehr rückten an. Die Feuerwehrmänner konnten den Brand schnell löschen. Ersten Ermittlungen zufolge schüttete ein 54-Jähriger heiße Asche in einen Mülleimer aus Kunststoff. Der fing Feuer. Das griff auch auf einen Hyundai über, der in der Garage stand. Als der 54-Jährige das Feuer bemerkte, versuchte er noch es zu löschen. Das misslang. Bei dem Löschversuch verletzte er sich. Mit einer Rauchvergiftung kam der Mann ins Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 7500 Euro. Hinweis der Polizei anlässlich des Vorfalls in Westerheim: Werfen Sie niemals heiße Gegenstände wie Asche oder Zigarettenkippen in den Müll oder Kompost. Auch wenn sie augenscheinlich verglüht sind, haben sie oft genug Resthitze, um leicht entzündbare Gegenstände in Brand zu setzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen