Alter Porsche steht in Unterstadion in Flammen

Lesedauer: 2 Min

Der Porsche fing bei Restaurierungsarbeiten Feuer.
Der Porsche fing bei Restaurierungsarbeiten Feuer. (Foto: JaS- Scherwinski)

Ein Großaufgebot aus Einsatzkräften der Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes ist am Samstag zu einem Brand nach Unterstadion ausgerückt. Dort hatte sich bei Restaurierungsarbeiten ein alter Porsche in einer Garage entzündet.

Etwa gegen 12.45 Uhr erreichte die Polizei die Einsatzmeldung, dass in Unterstadion ein Auto Feuer gefangen hatte. Drei Person hatten am Samstagmittag in einer Werkstatt der Gemeinde an einem alten Porsche gearbeitet, dabei ist es zu dem Feuer in der Garage gekommen.

Wie die Polizei vermutet, kam es zu einer Verpuffung, weil sich ein Benzin-Luft-Gemisch an einer Lampe entzündet hatte, so dass der Wagen in Brand geriet. Das Benzingas ist wohl aus dem geöffneten Tank des Porsches ausgeströmt.

„Die Feuerwehr hat den Brand schnell gelöscht, so dass glücklicher Weise nicht viel passiert ist“, erklärt ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Ulm auf Nachfrage.

Die drei Hobby-Schrauber sind ebenfalls glimpflich davon gekommen und sind von den Rettern vorsorglich zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert worden.

Die Feuerwehren aus Munderkingen, Rottenacker, Oberstadion und Unterstadion sowie das Deutsche Rote Kreuz waren mit insgesamt 82 Einsatzkräften vor Ort.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen