Mia-Zoé und Fritz mit ihrem Lehrer Hubert Müllerschön.
Mia-Zoé und Fritz mit ihrem Lehrer Hubert Müllerschön. (Foto: PR)
Schwäbische Zeitung

Fritz Härle aus Untermarchtal hat beim Landeswettbewerb von Jugend musiziert überzeugt. Gemeinsam mit Mia-Zoé Geiselhart aus Öpfingen erspielte er einen ersten Preis. Damit werden beide automatisch zum Bundeswettbewerb weitergeleitet. Der findet Mitte Juni in Halle an der Saale statt.

Der 15-jährige Manuel Schlecker, der sich auch für den Landeswettbewerb qualifiziert hat, konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht am Landeswettbewerb teilnehmen, er wird aktuell immer noch stationär behandelt. Seine Kollegen und Freunde wünschen ihm eine gute Genesung.

Erster Preis in der Kategorie Schlagzeug

Der diesjährige Regionalwettbewerb fand Ende Januar in Ehingen statt. Dort konnten sich die drei Schüler von Hubert Müllerschön in der Kategorie Schlagzeug bereits den ersten Preis sichern und kamen so zum Landeswettbewerb. Zur Würdigung ihrer Leistung überreicht Landrat Heiner Scheffold vor zwei Wochen eine Urkunde des Regionalwettbewerbs im Franziskanerkloster in Ehingen.

Jetzt freuen sich Fritz Härle und Mia-Zoé Geiselhart auf den Bundeswettbewerb, auf dem sie als einzige ihrer Altersgruppe den Alb-Donau-Kreis und mit zehn weiteren ihrer Altersgruppe das Land Baden-Württemberg vertreten.

Stolz sind Eltern, Familien und Freunde und ganz besonders auch ihr musikalischer Leiter Hubert Müllerschön. Er ist es, der die Nachwuchsmusiker fördert und begeistert und ihnen seine ganze musikalische Leidenschaft entgegenbringt. Dabei wissen alle: Ohne kontinuierliches, tägliches Üben ist dieser Erfolg nicht realisierbar, aber der Spaß und die Freude am Musizieren überwiegt, auch wenn es den ein oder anderen Verzicht mit sich bringt. Und in einem sind sich Lehrer wie Schüler einig: Fürs Schlagzeug und fürs Marimbaphon schlägt ihr Herz.

Fritz spielt seit dem fünften Lebensjahr

Fritz Härle, der jüngste von drei Jungs, spielt bereits seit dem fünften Lebensjahr über die Musikschule Raum Munderkingen bei Hubert Müllerschön. Er und auch seine zwei großen Brüder gehören dem Modern Symphonic Percussion Ensemble an, das Hubert Müllerschön leitet. Er besucht das Gymnasium in Riedlingen, spielt im Musikverein Obermarchtal und wenn es zeitlich machbar ist, fährt er gern Mountainbike.

Mia-Zoé Geiselhart, die älteste von drei Mädchen, spielt seit ihrem siebten Lebensjahr im Musikverein Griesingen bei Hubert Müllerschön. Sie besucht das Johann-Vanotti-Gymnasium in Ehingen, spielt ebenfalls im Modern Symphonic Percussion Ensemble, ministriert und steppt im Tanzstudio von Sabine Raasch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen