Ärzteorchester gibt Benefizkonzert Untermarchtal

Lesedauer: 3 Min

 Die Musiker haben bereits am Donnerstag in der Kirche geprobt.
Die Musiker haben bereits am Donnerstag in der Kirche geprobt. (Foto: eis)
Schwäbische Zeitung

Nach erfolgreichen Auftritten unter anderem in der Pauluskirche in Ulm wird das Deutsche Ärzteorchester unter Leitung von Alexander Mottok am Samstag, 15. September, um 19 Uhr in der Vinzenzkirche des Klosters Untermarchtal ein Benefizkonzert spielen. Bereits am Donnerstag haben die Streicher und Bläser auf dem Klostergelände geprobt.

Nicht nur das Orchester, mit mehr als 60 Musikern einem vollen Sinfonieorchester entsprechend, sondern auch das Programm von Wolfgang Amadeus Mozart über César Franck bis Francis Poulenc verspricht ein Musikerlebnis ersten Ranges für die Region. Das Deutsche Ärzteorchester wurde 1989 von Dieter Pöller, Arzt für Allgemeinmedizin und leidenschaftlicher Dirigent, in München gegründet. Seither hat das Orchester erfolgreich in vielen Städten der Bundesrepublik konzertiert, so in München, Hamburg, Stuttgart, Dresden.

Die Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Untermarchtal engagieren sich derzeit in Tansania in fünfzehn unterschiedlichen Gesundheitsprojekten, wobei sie mittlerweile auf eine über 50-jährige Erfahrung zurückgreifen können. Die oft unhaltbaren Zustände in den öffentlichen Krankenhäusern in und um Mbinga, einer Stadt im Südwesten Tansanias sowie die Überlastung des bestehenden Gesundheitssystems bestärkten die Vinzentinerinnen in ihrem Entschluss, ein eigenes Krankenhaus zu bauen. Das Hospital wird verschiedene Ambulanzräume, einen OP-Bereich, ein eigenes Labor sowie je eine Station für Männer, Frauen und Kinder umfassen. Das Projekt ist in mehrere Bauabschnitte untergliedert – Teil eins zeigt bereits erste Fortschritte. Damit das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden kann, sind noch weitere Fördermittel notwendig. Dazu soll auch das Benefizkonzert in der Vinzenzkirche beitragen.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Einlass ist ab 18 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen