Was darf ich und was nicht?

Was darf ich und was nicht?
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Was darf ich und was nicht? (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Immer mehr Menschen sind durch die ständig neuen Corona-Maßnahmen irritiert. Darf man sich noch mit Freunden treffen?

Immer mehr Menschen sind durch die ständig neuen Corona-Maßnahmen irritiert. Darf man sich noch mit Freunden treffen? Dürfen zwei Familien zusammen spazieren gehen? Darf man nachts noch mit dem Hund raus? Welchen Sport darf man im Freien noch ausüben? Wir versuchen aufzuklären. Ein Punkt, der viele Fragen aufwirft, ist der 15-Kilometer Radius. In Bayern ist für Personen, die in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohnern wohnen, sind touristische Tagesausflüge über einen Umkreis von 15 Kilometern um die Wohnortgemeinde hinaus untersagt. In Baden-Württemberg dagegen soll diese Regelung zunächst nicht gelten. Derzeit ist kein Landkreis in der Region über diesem Wert. Aufpassen müssen die Menschen im Unterallgäu. Dort liegt die Inzidenz derzeit knapp darunter.
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Nach Tötungsdelikt an einem 13-Jährigen

13-Jähriger ermordet, 14-Jähriger in Haft: Neue Details zur Bluttat in Sinsheim

Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-Jährigen in Sinsheim bei Heidelberg wird ein wegen eines früheren Messerangriffs polizeibekannter 14-Jähriger verdächtigt. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache des Jungen klären.

Der 13-Jährige ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aus Eifersucht umgebracht worden. Die Ermittlungen zum Motiv liefen aber weiter, sagte Siegfried Kollmar von der Kriminalpolizei Mannheim am Donnerstag.

Die Mitglieder des Aalener Sinfonieorchester haben, jeder für sich zuhause und doch gemeinsam, John Miles‘ „Music“ als Videoproj

John Miles‘ „Music“ als Videoprojekt

„Music was my first love” – so beginnt der Welthit von John Miles. Die Musikerinnen und Musiker des Aalener Sinfonieorchesters haben das Lied arrangiert und ein Online-Projekt daraus gemacht. Das Ergebnis ist jetzt auf der Website des Orchesters zu hören und zu sehen.

„Corona bedingt dürfen wir aktuell nicht proben oder konzertieren“, erklärt Dayner Tafur, der Dirigent des Orchesters. „Weil wir aber dennoch gerne gemeinsam etwas auf die Beine stellen wollten, haben wir uns für dieses Projekt entschieden“, so Tafur weiter, der John ...