Universitäten setzen sich für Präsenzveranstaltungen ein

Universitäten setzen sich für Präsenzveranstaltungen ein
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Universitäten setzen sich für Präsenzveranstaltungen ein (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Die Universität Ulm und andere Hochschulen in Deutschland fordern im kommenden Wintersemester mehr Präsenzveranstaltungen abhalten zu dürfen.

Die Universität Ulm und andere Hochschulen in Deutschland fordern im kommenden Wintersemester mehr Präsenzveranstaltungen abhalten zu dürfen. Um ihren Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen, haben mehrere Universitäten jetzt eine Allianz gegründet. Diese stellt konkrete Forderungen, um eine Rückkehr der Studenten auf den Campus planen zu können. Dazu gehört auch eine Impf-Kampagne speziell für Studenten, die bisher wenig Gelegenheit zur Corona-Schutzimpfung hatten.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.