Trampopolis darf nicht öffnen: Gericht stoppt Kinderattraktion im Stadtregal

plus
Videodauer: 01:55
Trampopolis darf nicht öffnen: Gericht stoppt Kinderattraktion im Stadtregal
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Trampopolis darf nicht öffnen: Gericht stoppt Kinderattraktion im Stadtregal (Foto: ViMP / ViMP Import)
Regio TV

Der Streit um einen Indoor-Kinderspielplatz im Ulmer Stadtregal geht weiter: Ein Investor will im Umfeld von Lofts und Büros den Erlebniswelt „Trampopolis“ eröffnen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Der Streit um einen Indoor-Kinderspielplatz im Ulmer Stadtregal geht weiter: Ein Investor will im Umfeld von Lofts und Büros den Erlebniswelt „Trampopolis“ eröffnen. Die Stadt Ulm hat bereits vergangenen Sommer den Umbau eines ehemaligen Werkzeugmarktes genehmigt. Mittlerweile ist auch schon fast alles fertig. Doch einige Anwohner halten die Baugenehmigung für nicht zulässig und haben in einem Eilverfahren dagegen geklagt. Nach fünf Monaten gibt das Verwaltungsgericht Sigmaringen jetzt, unmittelbar vor der Eröffnung, den Anwohnern Recht und setzt die Baugenehmigung vorläufig außer Kraft.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.