Shopping in Ulm: So soll die Ulmer Hirschstraße attraktiver werden

Videodauer: 01:52
 Zahlreiche Projekte stehen in der Ulmer Fußgängerzone an – unter anderem die Neugestaltung der roten Backsteinfassade von Peek
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Zahlreiche Projekte stehen in der Ulmer Fußgängerzone an – unter anderem die Neugestaltung der roten Backsteinfassade von Peek & Cloppenburg (rechts). Geht es nach den Räten von SPD, FWG und CDU, schreibt die Stadt einen Wettbewerb zur Sanierung von Hirschstraße und Bahnhofstraße aus. (Foto: Alexander Kaya)
Regio TV

Sobald die Sedelhöfe fertig sind, stellen sie die Ulmer Einkaufsstraße optisch in den Schatten. Das befürchten viele Stadträte und wollen das Problem schnell angehen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Sobald die Sedelhöfe fertig sind, stellen sie die Ulmer Einkaufsstraße optisch in den Schatten. Das befürchten viele Stadträte und wollen das Problem schnell angehen. Während SPD, CDU und Freie Wähler gleich die ganze Fußgängerzone erneuern wollen, wären die Grünen eher für eine kostengünstigere Lösung.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.