Prozess um Fackelwurf auf Roma-Familie im Kornhaus gestartet

plus
Videodauer: 01:10
Prozess um Fackelwurf auf Roma-Familie im Kornhaus gestartet
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Prozess um Fackelwurf auf Roma-Familie im Kornhaus gestartet (Foto: ViMP / ViMP Import)
Michael Kroha

Nach dem Brandanschlag auf eine Roma-Familie ist am Montagmorgen der Prozess gegen fünf junge Männer vor dem Landgericht Ulm wegen versuchten Mordes gestartet.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Nach dem Brandanschlag auf eine Roma-Familie ist am Montagmorgen der Prozess gegen fünf junge Männer vor dem Landgericht Ulm wegen versuchten Mordes gestartet. Sie sollen laut Anklage im Mai 2019 eine Fackel auf den Wohnwagen der Familie aus Frankreich auf einer Wiese in Erbach-Dellmensingen geworfen haben. Die Verhandlungen finden Corona-bedingt im Kornhaus in Ulm und nicht im Gerichtsgebäude in der Olgastraße statt.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.