Positive Resonanz auf Methadon-Petition im Bundestag

Videodauer: 02:00
Positive Resonanz auf Methadon-Petition im Bundestag
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Positive Resonanz auf Methadon-Petition im Bundestag (Foto: ViMP Import)
Andreas Berndt

Claudia Friesen fordert schon seit Jahren, dass dies wissenschaftlich erforscht werden soll. Jetzt hat auch der Petitionsausschuss des Bundestags positiv auf das Thema reagiert.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Es ist zwar nur ein Strohhalm aber dennoch klammern sich viele Krebspatienten daran: Der Drogenersatzstoff Methadon könnte möglicher Weise die Wirkung einer Chemotherapie verbessern. Wissenschaftlich belegt ist dies nicht. Das wollen Claudia Friesen und Alexander Schnaible jetzt erreichen und waren zu einer Anhörung im Petitionsausschuss des Bundestages.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.