Ermittlungserfolg nach Brandanschlag auf Ulmer Synagoge

Ermittlungserfolg nach Brandanschlag auf Ulmer Synagoge
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Ermittlungserfolg nach Brandanschlag auf Ulmer Synagoge (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Nach dem Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge vom 5. Juni 2021 gehen Staatsanwaltschaft Stuttgart und Ulmer Kriminalpolizei nun mit Bildern vom mutmaßlichen Täter an die Öffentlichkeit und bitten um...

Nach dem Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge vom 5. Juni 2021 gehen Staatsanwaltschaft Stuttgart und Ulmer Kriminalpolizei nun mit Bildern vom mutmaßlichen Täter an die Öffentlichkeit und bitten um Mithilfe der Bevölkerung. Der gesuchte Verdächtige ist ca. 180 cm groß, trug bei der Tat einen dunklen Kapuzenpullover, eine blaue Jeans, weiße Turnschuhe mit schwarzen Streifen und eine weiße FFP2-Schutzmaske. Außerdem ist er am linken Unterarm tätowiert. Wer die abgebildete Person kennt, die Person oder die Tat am Tattag beobachtet oder gesehen hat oder sonst sachdienliche Angaben machen kann ist dazu aufgerufen, sich bei der Ulmer Kriminalpolizei (0731 188 4999), jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache zu melden.  

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.