Die Hoffnung auf den großen Gewinn – Daniel Kessler im Interview über Glücksspielsucht

Die Hoffnung auf den großen Gewinn – Daniel Kessler im Interview über Glücksspielsucht
Mit Schwäbische Plus Basic weiterlesen
Unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten erhalten Sie mit Schwäbische Plus Basic.
Die Hoffnung auf den großen Gewinn – Daniel Kessler im Interview über Glücksspielsucht (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Sind Sie nach etwas süchtig? Klar, Kaffee denken wahrscheinlich viele. Zigaretten vielleicht. Mit dem Thema Sucht assoziiert man oft die Abhängigkeit von Substanzen.

Sind Sie nach etwas süchtig? Klar, Kaffee denken wahrscheinlich viele. Zigaretten vielleicht. Mit dem Thema Sucht assoziiert man oft die Abhängigkeit von Substanzen. Doch auch exzessives Glücksspiel fällt unter Sucht. Der zwanghafte Glaube an den ganz großen Gewinn. Wie fühlt sich es sich an, von der Spielsucht kontrolliert zu werden? Der Autor Daniel Kessler war jahrelang wettsüchtig und hat dadurch sogar seine Freiheit verloren. Mittlerweile hat Daniel aufgehört zu spielen und hält sich von Wettbüros fern. Mara Sander hat mit ihm über seinen Weg in die Sucht gesprochen und darüber, wie er sein damaliges Ich heute reflektiert.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.