Demokratie auslösen: Fotografie-Wettbewerb des Stadthaus Ulm für junge Menschen

Regio TV

Klick, auf den Auslöser gedrückt und vielleicht schon bald Teil einer städtischen Ausstellung? Das Stadthaus Ulm gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einem Fotowettbewerb die Chance dazu. Das Thema ist der demokratische Wert "Freiheit" - der Umsetzung sind von Bildbearbeitung bis Schnappschuss keine Grenzen gesetzt. Eine Grenze gibt es aber: Die Aktion endet am 31. Mai. Danach wird in drei Altersklassen bewertet. Am Ende werden dann die Sieger verkündet. Die entsprechenden Fotografien sollen dann sogar in einer Ausstellung im Stadthaus gezeigt werden. Bis dahin können aber noch viele Bilder eingereicht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen finden Interessierte auf der Homepage zum Wettbewerb: www.stadthaus.ulm.de/fotowettbewerb  

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

So schildern Angehörige den schlimmen Unfall beim Klinikum

Bei einem Autounfall am Klinikum wurde am Freitag der 39-jährige Fahrer getötet, seine hochschwangere Schwester verstarb am darauffolgenden Tag. Das mit Notkaiserschnitt geholte Baby wird zur Zeit noch in einer Spezialklinik in Ulm versorgt, eine weitere Beifahrerin liegt im Krankenhaus. Unfallursache war nach Aussagen der Familie ein Herzinfarkt des Fahrers, den er bereits auf Höhe des Parkhauses erlitten habe. Deshalb habe er verkrampft auf dem Gaspedal gestanden.

Die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem brennenden Fahrzeug befreien.

Kleintransporter prallt gegen Baum: Fahrer im brennenden Fahrzeug eingeklemmt

Schwerer Verkehrsunfall auf der L317 zwischen Unterankenreute und Weingarten: Wie Polizeisprecherin Daniela Baier mitteilt, ist ein Kleintransporter in Höhe des Rösslerweihers gegen 13.20 Uhr in einer Linkskurve aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen.

Ersthelfer können Mann nicht befreien Der 22-Jährige prallte gegen einen Baum. Sein Fahrzeug geriet sofort in Brand. Da der Kleintransporter zwischen zwei Bäumen eingeklemmt war, konnte sich der Fahrer nicht selbst aus dem brennenden Wagen befreien.