Zug rammt Schild: Unbekannte werfen es aufs Gleis

Lesedauer: 3 Min
 Eine Regionalbahn, die von Ulm nach Memmingen unterwegs war, hat ein Schild gestriffen.
Eine Regionalbahn, die von Ulm nach Memmingen unterwegs war, hat ein Schild gestriffen. (Foto: dpa / Julian Stratenschulte)
Schwäbische Zeitung

Eine Regionalbahn, die am Dienstagnachmittag von Ulm nach Memmingen unterwegs war, hat ein Schild gestriffen. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand auch nur ein Sachschaden von rund 100 Euro. Der Unfall hätte aber schlimmer enden können. Zudem geht die Polizei nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass das Schild von einem unbekannten Täter ins Gleisbett geworden wurde.

Demnach hatte ein Fahrdienstleiter der Regionalbahn gegen 15.45 Uhr den Vorfall gemeldet. Der Zeug habe kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Illertissen ein Schild samt Betonfundament gestreift.

Schild war nicht fest im Boden verankert

Die Polizei Illertissen nahm die Ermittlungen auf. Das Schild soll zuvor am nördlichen Bahnsteig auf Gleis 3 eingelassen worden sein. Im dortigen Bereich werden derzeit Bauarbeiten durchgeführt. Das Schild dürfte laut Polizei deshalb auch nicht mehr fest im Boden verankert gewesen sein.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten könne nach Angaben der Polizei jedoch ein Verselbständigen des Schildes samt Mast und Fundament in den Gleisbereich ausgeschlossen werden. Die Beamten gehen deshalb davon aus, dass das Schild von einem unbekannten Täter ins Gleisbett geworfen worden sein muss.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Der Vorfall wird an das örtlich zuständige Bundespolizeirevier in Augsburg weitergemeldet.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Das Schild lag neben und nicht direkt auf den Gleisen, so dass es der Zug lediglich seitlich erfasste. Der Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise nimmt an die Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 entgegen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen