Zug fährt ein: Fahrgäste retten Betrunkenen aus Gleisbett

Lesedauer: 1 Min
 Ein offenbar betrunkener Mann stürzt kurz vom Bahnsteig im Neu-Ulmer Bahnhof in das Gleisbett. Zwei wartende Fahrgäste reagiert
Ein offenbar betrunkener Mann stürzt kurz vom Bahnsteig im Neu-Ulmer Bahnhof in das Gleisbett. Zwei wartende Fahrgäste reagierten sehr schnell. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zwei Fahrgäste haben am frühen Sonntagmorgen am Neu-Ulmer Bahnhof durch couragiertes Eingreifen einen Unglücksfall verhindert.

Wie der Polizei zufolge erst jetzt bekannt wurde, stürzte ein offenbar betrunkener Mann kurz vor 5.30 Uhr vom Bahnsteig 2 im Neu-Ulmer Bahnhof in das Gleisbett. Zwei wartende Fahrgäste reagierten sehr schnell und zogen den Mann aus dem Gefahrenbereich, noch bevor der herannahende Zug aus dem Tunnel in den Bahnhof einfuhr.

Der offenbar unverletzt gebliebene Betrunkene wie auch ein Retter stiegen danach gemeinsam in den Zug und fuhren in Richtung Augsburg weiter.

Zur Klärung des Sachverhaltes bittet die Polizei Neu-Ulm – genauer gesagt die Operativen Ergänzungsdienste – darum, dass sich die beteiligten Personen wie auch mögliche Zeugen unter der Telefonnummer 0731/80130 melden.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen