Zu schnell auf glatter Straße: Auto überschlägt sich – Fahrer schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min
 Der 45 Jahre alte Fahrer konnte sich nach dem Unfall trotz der schweren Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Poli
Der 45 Jahre alte Fahrer konnte sich nach dem Unfall trotz der schweren Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Polizei roch bei ihm Alkohol. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Schwere Verletzungen hat ein 45-Jähriger bei einem Unfall am Mittwoch bei Bollingen erlitten.

Der 45-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei gegen 19.45 Uhr in der Verbindungsstraße von Bollingen in Richtung Weidach. In einer leichten Rechtskurve kam der Mann auf der leicht glatten Straße nach links von der Fahrbahn ab.

Der Mann fuhr noch mehrere Meter eine Böschung entlang, bevor sich sein Auto überschlug. Auf den Rädern kam der VW wieder zum Stehen.

Polizisten riechen bei Unfallaufnahme Alkohol

Mit seinen schweren Verletzungen konnte sich der Mann aus seinem Auto selbst befreien. Bei der Aufnahme des Unfalls rochen die Polizisten Alkohol beim Fahrer.

Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort nahm ein Arzt ihm Blut ab. Die Blutprobe soll nun auch Aufschluss darüber geben, ob und wie stark der Mann alkoholisiert war.

Der VW war nicht mehr fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen