Zoll deckt Hundeschmuggel auf

Lesedauer: 2 Min

Diesen Hundewelpen der Kampfhund-Rasse Staffordshire Terrier haben Zollbeamte entdeckt. Das sieben Wochen alte Tier stammt ursp
Diesen Hundewelpen der Kampfhund-Rasse Staffordshire Terrier haben Zollbeamte entdeckt. Das sieben Wochen alte Tier stammt ursprünglich aus Serbien und durfte wegen fehlender Impfungen und der Rasseneigenschaft nicht nach Deutschland eingeführt werden (Foto: Zoll)
Schwäbische Zeitung

Ulmer Zollbeamte haben bei der Überprüfung eines kroatischen Autofahrers auf der A 8 einen Hundewelpen der Rasse Staffordshire Terrier entdeckt. Das sieben Wochen alte Tier stammt ursprünglich aus Serbien und hätte wegen fehlender Impfungen und der Rasseneigenschaft nicht nach Deutschland eingeführt werden dürfen, meldet der Zoll. Hunde dieser Rasse gelten in Bayern und Baden-Württemberg als Kampfhunde. Der Hund sei für eine Privatperson aus dem Raum Stuttgart bestimmt und wurde mutmaßlich über das Internet bestellt. Die Beamten informierten das Veterinäramt.

Gegen den 34-jährigen Fahrer, der auf Höhe Gruibingen gefasst wurde, wird wegen Verstoßes gegen Einfuhrbestimmungen sowie des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt. Da er ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, schaltete der Zoll die Polizei ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen