Ziemlich dreist: Mann läuft mit brennendem Joint an Polizei vorbei

Lesedauer: 2 Min
 Ein Mann raucht einen Joint.
Ein Mann raucht einen Joint. (Foto: dpa / Oliver Berg)
Schwäbische Zeitung

Ziemlich dreist zeigte sich laut Polizei ein 21-Jähriger in der Nacht zum Samstag in Neu-Ulm.

Während eine Streife gegen 0.45 Uhr in der Offenbachstraße einen PKW kontrollierte, ging der junge Mann als unbeteiligter Passant rauchend mit einem brennenden Joint vorbei. Die Beamten rochen dies sofort und lenkten daraufhin ihr Augenmerk auf den Fußgänger. Bei ihm konnten sie dann noch zirka zwei Gramm Marihuana sowie etwas Amphetamin auffinden und beschlagnahmen.

Hier werden die meisten Straftaten verübt (2017)

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen