Wohnhaus nach Explosion in Flammen: Zwei Menschen schweben in Lebensgefahr

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Bei einer Explosion am Montagmittag in einem Wohnhaus in Langenau (Alb-Donau-Kreis) sind zwei Menschen lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigt, sei die Explosion in dem Gebäude in der Straße „Ostener Kuften“ gegen kurz nach 12 Uhr gemeldet worden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus in Langenau in Vollbrand.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus in Langenau in Vollbrand. (Foto: Markus Weymer)

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen, stand das Haus bereits in Vollbrand. „Es hat lichterloh gebrannt“, berichtet Oliver Burget, stellvertretender Kreisbrandmeister. Auch eine Wand wurde durch die Wucht der Explosion beschädigt. Das Haus muss gestützt werden, es ist nicht mehr bewohnbar.

Verletzte mit Rettungshubschraubern in Spezialklinik gebracht

Zwei lebensgefährlichverletzte Personen seien vor dem Haus angetroffen worden. Der 35-Jährige sowie die 50Jährige wiesen lebensgefährliche Brandverletzungen auf und wurden mit zwei Rettungshubschraubern in eine Münchener Spezialklinik gebracht.

Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass weitere Personen verletzt wurden.

Das Feuer nach der Explosion sei laut Burget gegen 14 Uhr unter Kontrolle gewesen. Jedoch seien noch weitere umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig.

Eine Gefahr für andere Gebäude bestand nicht. Es handle sich um ein alleinstehendes Haus. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 200.000 Euro. 

Ursache der Explosion aktuell unklar

Die genaue Ursache der Explosion ist noch unklar. Die Feuerwehr geht von der Explosion einer Gasflasche aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Langenau und Ulm mit rund 60 Leuten sowie zehn Fahrzeugen.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen