„Wir am Eselsberg halten zusammen!“

Lesedauer: 2 Min
 Quartiersmanagerin Simone Kottmann.
Quartiersmanagerin Simone Kottmann. (Foto: Stadt Ulm)
Schwäbische Zeitung

„Wir am Eselsberg halten zusammen!“ Diese Botschaft steht auf mehreren hundert Stoffbeuteln, die jetzt im Ulmer Stadtteil Eselsberg kostenlos erhältlich sind. Die Quartierszentrale und die Stadtteilkoordination am Eselsberg möchten damit laut Pressemitteilung während der Corona-Pandemie „ein Zeichen setzen“. In den Taschen befindet sich Infomaterial zu unterschiedlichen Angeboten am Eselsberg, darunter auch neue, die als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie entstanden sind. Enthalten sind außerdem Sudokus, Rätsel und Ausmalbilder für Kinder sowie ein Gutschein für „Mein Wochenmarkt Online“.

Besonders wichtig sei den beiden Initiatorinnen der Aktion, Quartiersmanagerin Simone Kottmann und Stadtteilkoordination Gunda Willfort, eine beigelegte Postkarte. Diese kann mit einem lieben Gruß, einer kleinen Zeichnung oder einem guten Wunsch dem Nachbarn in den Briefkasten gesteckt werden und damit zeigen, dass man am Eselsberg zusammenhält. Auch die beiden Kirchen am Eselsberg unterstützen die Aktion.

Die Taschen hängen vor der Quartierszentrale (Stifterweg 98), vor dem Rewe (Virchowstraße), in der Bäckerei Staib (Virchowstraße), vor der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Suso (Mähringer Weg 51) und der evangelischen Lukasgemeinde (Hermann-Stehr-Weg 3).

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade