Weiterer Corona-Fall im Alb-Donau-Kreis – Zahl der Infizierten steigt

Lesedauer: 2 Min
 Mitarbeiter einer Messegesellschaft desinfiziert auf dem Messegelände einer regionalen Automesse auf Wunsch die Hände der Ausst
Mitarbeiter einer Messegesellschaft desinfiziert auf dem Messegelände einer regionalen Automesse auf Wunsch die Hände der Ausstellungsbesucher zum Schutz vor dem Coronavirus. (Foto: Thomas Frey)
Schwäbische Zeitung

Weitere Informationen rund um das Coronavirus finden sich auf der Webseite des Alb-Donau-Kreises, www.alb-donau-kreis.de; unter anderem auch Hinweise für Reiserückkehrer aus Südtirol.

Im Alb-Donau-Kreis gibt es laut Gesundheitsamt einen weiteren bestätigten Fall einer am Coronavirus erkrankten Person. Damit steigt die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis auf vier (Langenau, Dornstadt). Im Stadtkreis Ulm sind es drei.

++ Zahl der Infizierten im Stadtkreis Ulm steigt auf 4 Personen ++

Bei dem Mann (45) aus dem Ulmer Umland handelt es sich um einen Urlaubsrückkehrer aus Südtirol, wie das Gesundheitsamt am Sonntagmittag mitteilte. Der Mann befindet sich mit seiner Familie (insgesamt vier Personen) in häuslicher Isolierung.

Die Umfeldermittlungen hinsichtlich weiterer Kontaktpersonen „laufen noch“.

Informationshotline und Informationen auf der Landkreis-Webseite

Für Anfragen in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat das Landratsamt Alb-Donau-Kreis eine Hotline geschaltet. Sie ist Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0731 / 185-1050 erreichbar, am Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr. Auch an diesem Wochenende machten viele Bürgerinnen und Bürger Gebrauch davon; von Samstag bis Sonntagmittag waren es rund 140.

Weitere Informationen rund um das Coronavirus finden sich auf der Webseite des Alb-Donau-Kreises, www.alb-donau-kreis.de; unter anderem auch Hinweise für Reiserückkehrer aus Südtirol.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen