Wegen Diebstahl verurteilt: Zivilfahnder nehmen gesuchten 38-Jährigen fest

Lesedauer: 1 Min

 Der in Ulm wohnende 38-Jährige muss noch eine Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Monaten verbüßen.
Der in Ulm wohnende 38-Jährige muss noch eine Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Monaten verbüßen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Zivilfahnder der Bundespolizei haben am Donnerstagmittag gegen 13.55 Uhr einen gesuchten 38-Jährigen am Ulmer Hauptbahnhof festgenommen.

Die Polizeibeamten überprüften nach eigenen Angaben die Personalien des Mannes im Rahmen einer Personenkontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der bereits wegen Diebstahls verurteilte Mann von der Staatsanwaltschaft Memmingen mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Der in Ulm wohnende 38-Jährige muss noch eine Gesamtfreiheitsstrafe von zehn Monaten verbüßen. Bundespolizisten brachten den Mann anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen