Vor dem Bahnhof bleibt es einspurig

plus
Lesedauer: 5 Min
 Die Friedrich-Ebert-Straße am Ulmer Hauptbahnhof ist seit Februar nur Richtung Norden befahrbar. So dürfte es bis zum Sommer 20
Die Friedrich-Ebert-Straße am Ulmer Hauptbahnhof ist seit Februar nur Richtung Norden befahrbar. So dürfte es bis zum Sommer 2022 weitergehen – eine endgültige Entscheidung soll der Ulmer Bauausschuss im Dezember fällen. (Foto: Alexander Kaya)
Sebastian Mayr

Das scheint schon festzustehen, noch bevor die Ulmer Stadträte überhaupt darüber abgestimmt haben.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen