Viel Prominenz im Ulmer Roxy

Lesedauer: 4 Min
 Am Samstag wird im Roxy das Jubiläum der Reihe „Schüttel dein Speck“ gefeiert.
Am Samstag wird im Roxy das Jubiläum der Reihe „Schüttel dein Speck“ gefeiert. (Foto: Roxy)
Schwäbische Zeitung

Der Literaturherbst im Roxy geht weiter: Am Freitag, 9. November, liest Bestsellerautorin Dörte Hansen im Studio aus ihrem neuen Roman „Mittagsstunde“. Wie schon Hansens Debüt „Altes Land“ wird auch das neue Buch von der Kritik als „literarisches Ereignis“ gefeiert und findet sich seit Erscheinen auf den vorderen Plätzen der Verkaufslisten (Restkarten an der Abendkasse).

Parallel dazu gibt Martin Kohlstedt eines seiner stimmungsvollen Klavier- und Elektronik-Konzerte in der Werkhalle (20 Uhr, Tickets kosten 23 Euro im Vorverkauf, 25 Euro an der Abendkasse).

Am Vormittag des 10. Novembers lädt Choreograph Carmine Romano Tanzbegeisterte mit oder ohne Vorkenntnisse zu einem Tanzworkshop ins Labor ein, der zugleich Audition für die Produktion „Wartesaal“ seines „Laboratorio Danza“ ist. Die Premiere ist für Mai 2019 geplant (11 Uhr, Teilnahmegebühr 15 Euro, Voranmeldung unter c.romano@gmx.de erforderlich).

Am späten Abend wird Jubiläum gefeiert, wenn die 50. Ausgabe der Kult-Party „Schüttel Dein Speck“ auf dem Programm steht. Die beiden Resident-DJs Deejot Roter Freibeuter und Select.A.Tom haben sich dafür Unterstützung eingeladen. Mit dabei sind Alcapulco Roy, Kid.Cat, Raffael Gomez und Suzi Pink Rocket, die allerbeste Tanzmusik quer durch alle Genres bis zum frühen Morgen auflegen werden (22.30 Uhr, Tickets kosten sieben Euro an der Abendkasse).

Grammy-Gewinner auf der Bühne

Soviel „Grammy“-Gewinner an einem Abend waren noch nie auf der Roxy-Bühne zu erleben wie beim Konzert der amerikanischen Jazz-Funk-Superband „Ghost-Note“ am 11. November. Auf ihrer ersten Europa-Tournee werden die sieben Musiker, die mit „Snarky Puppy“ berühmt wurden, aber auch schon mit Herbie Hancock, Kendrik Lamar und Prince gearbeitet haben, ein Jazz-Funk-Feuerwerk der Extraklasse bieten. Innerhalb weniger Tage stehen nach Ida Nielsen nun zwei weitere Ex-Prince-Musiker in der Cafébar auf der Bühne. Ein Pflichttermin für alle Musik-Kenner und Freunde tanzbarer Grooves (20 Uhr, Tickets kosten 23 Euro im Vorverkauf, 25 Euro an der Abendkasse).

Die „Body Farm“-Veranstaltung von Mark Benecke am 12. November ist seit Monaten ausverkauft – es gibt keine Abendkasse mehr.

Die österreichische Sängerin Avec aus Vöcklabruck war 2015 mit ihrem Debütalbum und dem Hit „Granny“ in aller Munde. Bei ihrem Auftritt mit Band in der Cafébar am 15. November hat sie ihr Album „Heaven/Hell“ im Gepäck. (20 Uhr, Tickets kosten 17,50 Euro im Vorverkauf, 18 Euro an der Abendkasse).

Auch das Konzert von „Feine Sahne Fischfilet“ am 16. November ist seit Langem restlos ausverkauft – es gibt keine Abendkasse mehr. Als Support ist die Band „Akktenzeichen“ mit dabei. Für die direkt ans Konzert anschließende „Roxy Rebellion!“-Party sind noch Tickets an der Abendkasse erhältlich. Revoluzzer an den Plattentellern sind dieses Mal zwei Prominente: Sebastian „Sibby“ Haffner von der Band „Itchy“ und Christoph von Freydorf von den „Emil Bulls“ (23 Uhr, Tickets kosten fünf Euro an der Abendkasse).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen