Uzin Utz übernimmt Werkzeughersteller Pajarito

Lesedauer: 3 Min

Uzin Utz im Ulmer Donautal.
Uzin Utz im Ulmer Donautal. (Foto: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Uzin Utz hat mit Wirkung zum 1. August den Werkzeughersteller Pajarito übernommen. Das Unternehmen ist Produzent von Werkzeugen für den professionellen Handwerker im Baubereich. Mit der Übernahme ergänzt Uzin Utz sein Werkzeug- und Maschinensortiment der Tochtergesellschaft Wolff.

Pajarito, ein 1923 gegründetes Traditionsunternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Mettmann, produziert Qualitätswerkzeuge für das Bauhandwerk, die besonders bei der Zielgruppe Bodenleger, Maler und Fliesenleger zum Einsatz kommen: Spachtel, Rakel und Kellen. Vom deutschen Produktionsstandort aus werden die etwa 5000 unterschiedlichen Produkte über den Fach- und Großhandel sowie direkt an Industriekunden vertrieben.

Zuletzt firmierte Pajarito unter Pajarito Werkzeug GmbH, Korbach Werkzeug Co. GmbH & Co. KG und Pajarito Warenhandelsgesellschaft mbH. Uzin Utz übernimmt alle drei Gesellschaften zu 100 Prozent. Alle Organisationen werden rechtlich selbstständig bleiben, unter eigenem Namen agieren und ihr Kerngeschäft weiter betreiben. Alle rund 60 Mitarbeiter bleiben in ihren Positionen beschäftigt. Der bisherige Geschäftsführer Dirk Willing wird weiterhin in beratender Funktion für das Unternehmen tätig sein. Sein ebenfalls geschäftsführender Kollege Reinhold Linke verabschiedet sich in den Ruhestand. Als neue Geschäftsführer werden Julian Utz und Jürgen Rehmann bestellt. Sie leiten aktuell auch das Geschäft des Maschinenherstellers Wolff. Mit der Übernahme ergänzt Uzin Utz sein Sortiment im Kleinwerkzeugsegment. „Mit den Kernkompetenzen von Pajarito schließen wir eine Lücke im Sortiment und bieten nun mit Wolff ein Maschinen- und Werkzeugsortiment für den professionellen Handwerker im Baubereich“, so Julian Utz, Mitglied des Vorstands von Uzin Utz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen