Unbekannte schmieren Hakenkreuze an Wände

Lesedauer: 1 Min

 Der Polizei sind zwei weitere Fälle von Hakenkreuz-Schmierereien gemeldet worden.
Der Polizei sind zwei weitere Fälle von Hakenkreuz-Schmierereien gemeldet worden. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Neu-Ulmer Polizei sind zwei weitere Fälle von Hakenkreuz-Schmierereien gemeldet worden. Die Ermittler vermuten einen Zusammenhang mit früheren Taten. Zum einen wurde eine Betonwand eines Mehrfamilienhauses im Künetteweg in der Innenstadt besprüht, zum anderen eine Betonmauer im Hinterhof eines Anwesens in der Leipheimer Straße in Pfuhl.

In beiden Fällen wurden Hakenkreuze und die Zahlenkombination „187“ angebracht. Das ist ein Code für eine Drohung, der von Gangs benutzt wird. In den USA behandelt der Paragraf 187 des Strafgesetzbuches Mord. In den vergangenen Wochen waren bereits mehrfach Hakenkreuz-Schmierereien sowie Buchstaben- und Zahlenkombinationen an Wänden entdeckt worden, unter anderem am Lessing-Gymnasium.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm sucht Zeugen zu allen Fällen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731/ 80 13-0 entgegengenommen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen