Unbekannte greifen türkische Fans mit Baseballschlägern an

Lesedauer: 3 Min
 Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.
Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Fünf Fans von Galatasaray Istanbul sind am Mittwochabend nach dem Basketball-Eurocupspiel gegen Ratiopharm Ulm von bislang noch Unbekannten in einem Schnellrestaurant in Neu-Ulm mit Baseballschlägern angegriffen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurden dabei zwei Menschen verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos.

Demnach habe sich der Vorfall ereignet, als das Spiel in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm bereits vorüber war und die Zuschauer die Halle schon verlassen hatten. Die Partie sei laut Mitteilung mit einem erhöhten Polizeiaufkommen betreut worden und verlief nach Einschätzung der Polizei ohne nennenswerte Zwischenfälle. „Die Fans feuerten ihre Mannschaften teilweise frenetisch, aber friedlich an“, heißt es.

Angriff offenbar grundlos

Gegen 22.35 Uhr kam es in dem Schnellrestaurant in der Neu-Ulmer Borsigstraße jedoch zu einer Auseinandersetzung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen zirka zehn Personen daran beteiligt gewesen sein, darunter fünf Anhänger von Galatasaray Istanbul aus Nordrhein-Westfalen im Alter zwischen 19 und 25 Jahren. Sie sollen nach Verlassen des Restaurants von einer mehrköpfigen Personengruppe – bewaffnet mit Baseballschlägern – nach derzeitigem Kenntnisstand grundlos angegriffen worden sein.

Noch während der laufenden Auseinandersetzung sollen aus dem PKW der Geschädigten zwei Banner des Vereins Galatasaray Istanbul entwendet worden sein, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Die Täter hätten sich im Anschluss in Richtung Finninger Straße entfernt, wo sie in einen Kleinwagen – eventuell einen VW Polo in heller Farbe – einstiegen und davon fuhren.

Als die Polizei eintraf, waren die Täter schon nicht mehr vor Ort. Eine sofortige Fahndung blieb bislang erfolglos. Zwei der Angegriffenen, ein 22-Jähriger und ein 25-Jähriger wurden bei dem Angriff leicht verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen zu der Tat. Wer hat dies beobachtet? Wem fiel im Umfeld des Schnellrestaurants eine Personengruppe beziehungsweise wer kann Hinweise zu dem flüchtenden Fahrzeug geben?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731-8013-0 entgegen genommen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen