„Umsonst & Draußen“ im Roxy – das ist geboten

Lesedauer: 6 Min
 Das Ulmer Kulturzentrum startet am Freitag in die siebenwöchige „Umsonst & Draußen“-Aktion.
Das Ulmer Kulturzentrum startet am Freitag in die siebenwöchige „Umsonst & Draußen“-Aktion. (Foto: Roxy Ulm)
Schwäbische Zeitung

Das Ulmer Kulturzentrum startet am Samstag mit dem Konzert „Eine Million gegen Rechts!“ in die siebenwöchige „Umsonst & Draußen“-Aktion. Bis zum 31. August gibt es dann jedes Wochenende auf der neuen Bühne im Roxy-Biergarten Konzerte und Veranstaltungen. Diese sind gratis und finden bei jedem Wetter statt – bei Schlechtwetter in den Roxy-Hallen.

Zu den Höhepunkten im Juli gehören nach Angaben des Kulturzentrums unter anderem die Auftritte von Il Civetto aus Berlin (14. Juli), der kalifornischen Band Karmic (18. Juli), den local heroes Jesus George (Schwörmontag, 22. Juli), der kurzfristig zustandegekommene Zusatzgig von Red Baraat aus New York (einer der wenigen Europa-Auftritte der Band, 25. Juli), ein Konzert von Dänemarks feinster Soul Band D/troit (die tags zuvor für stattlichen Eintritt beim Lörracher „Stimmen“-Festival gastiert, 26. Juli) sowie die Münchner „Organ Explosion“ am 27. Juli.

Im August gibt es unter anderem das Festival „Bands gegen Rechts“ mit Elle & The Bones, AcousticCase, Kommando Walter, Frau Öl, The Blues Mothers und 5 Horse Rodeo (3. August) sowie Konzerte von Malaka Hostel, ein Wunschkonzert mit Shokee & Sands, Latin-Rock mit Atole Loco und Tini Trampler & The Playbackdolls aus Wien (24. August)

Dazu gibt es das Allerweltsfest (14. Juli, dieses Mal mit Friedensnobelpreisträger Thomas Gebauer), Netzwerktreffen, Musiker-, Bücher- und Nachtflohmärkte, Samba mit „Gato Sorriso“, einen Tango-Workshop und Tanzabend, Konzerte mit Projektbands der popbastion Ulm und Auftritte der Ulmer Bands On, Kosmo und Loudpackers, einen Live-Podcast mit Müller & Matzko, Fußballkultur und Musik bei der Reihe „Spielraum“ (mit einem Rückblick auf die Frauen-WM im Frankreich und Gast Prof. Dr. Annette R. Hofmann), die beliebte Tannenhofdisco und eine Neuauflage des interaktiven Stadt-Spiels „NEU-Stadt Ulm!“ am 10. August.

Eröffnet wird die „Umsonst & Draußen“ – Reihe am 13. Juli um 20 Uhr programmatisch vom „Eine Million gegen Rechts!“-Konzertabend mit den Bands Strom & Wasser, Pornophon und XKID. Das Konzert ist eines von 100 Konzerten in 100 Städten, mit denen „Strom & Wasser“-Bandchef Heinz Ratz insgesamt eine Million Euro sammeln will, um sie bedrohten soziokulturellen Zentren und Jugendhäusern zu spenden, deren Existenz er in Sachsen, Thüringen und Brandenburg durch rechtspopulistische Mehrheiten in den kommunalen Parlamenten bedroht sieht. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden für das Projekt sind jedoch erwünscht.

30 Jahre Roxy Ulm
30 Jahre Roxy Ulm. Das muss gefeiert werden und zwar drei Tage und sieben Wochen lang. In diesem Jahr wird keine Sommerpause gemacht, der Biergarten hat bis Ende August geöffnet und natürlich sind jede Menge großartiger Künstler am Start.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen