Ulm veranstaltet Top 12 Turnier

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Eine Woche vor dem Rückrundenstart der Sportkegler steht am 4. und 5. Januar ein erstes Kräftemessen an. Der ESC Ulm lädt die besten Sportkegler zum 34. Top 12 Turnier ein. Vom SKC Gerbertshaus-Kehlen (2. Bundesliga Süd/Mitte) nehmen Caroline Zech und Susanne Mitsching teil. Gespielt wird bei den Frauen über 100 Wurf (50 in die Vollen, 50 im Abräumen). Die Herren müssen dagegen 200 Mal ran.

Susanne Mitsching startet am Samstag, 4. Januar, um 13.45 Uhr. Sie tritt gegen Tina Rath (TSG Eislingen), Steffi Lettner (ESC Ulm) und Jasmin Nübling (KC Athena Freiburg) an. Zweieinhalb Stunden später muss Caroline Zech auf die Bahn. Mit ihr starten auch Nicole Knodel (KC Schrezheim), Anja Fässler (ESC Ulm) und Ute Vincon (BC Schretzheim).

Insgesamt gehen 35 Frauen und 28 Männer an den Start. Die besten zwölf Spieler aus dem Vorlauf qualifizieren sich für die Endrunde, die am Sonntag, 5. Januar, über die Bühne geht. Sieger des Turniers ist der Spieler/die Spielerin mit der höchsten Holzzahl aus Vorlauf und Finale.

Nicht dabei ist Titelverteidigerin Sina Beisser (SKC Viktoria Bamberg), weil sie ein vorgezogenes Bundesligaspiel am Sonntag bestreiten muss. Caroline Zech wurde im vergangenen Jahr Zweite. Am ersten Tag erreichte sie 537 Holz. Dieses Ergebnis haben in Deutschland noch nicht so viele Sportkeglerinnen über 100 Wurf geschafft. Sina Beisser hatte 546 und am zweiten Tag 525. Caroline Zech hatte am zweiten Tag 473 (1071:1010). Die SKC-Spielerin räumte sensationelle 220 Holz (auf der zweiten Bahn 133). Sie hatte am ersten Tag 16 Neuner. Tamara Hehl (KC Schrezheim) wurde mit 1006 Dritte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen