Ulm und Albert Einstein – eine relativ heikle Beziehung

Lesedauer: 14 Min
Albert Einstein streckt am 14. März 1951, an seinem 72. Geburtstag, provokativ die Zunge heraus. Das Bild gehört fest zu jeder E
Albert Einstein streckt am 14. März 1951, an seinem 72. Geburtstag, provokativ die Zunge heraus. Das Bild gehört fest zu jeder Einstein-Darstellung. (Foto: dpa)

Die Stadt Ulm will ihren großen Sohn Albert Einstein mit einer Daueraustellung würdigen. Das Verhältnis ist aber durch den Nationalsozialismus bis heute belastet.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen