Ulm macht Theater und Stadthaus dicht

Lesedauer: 3 Min
 Das Ulmer Stadttheater von oben.
Das Ulmer Stadttheater von oben. (Foto: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Auch in Ulm findet ab Dienstag wegen Corona kein Schulunterricht statt, die Stadt bemühe sich aber nach Kräften, an jeweils zwei Grundschulen pro Sozialraum ab Mittwoch eine an den Werktagen von 7 bis 17 Uhr geöffnete Notgruppe zu organisieren, in der die Kinder auch verpflegt werden.

Ähnliches gilt für die Ulmer Kindertageseinrichtungen, die ab Dienstag ebenfalls bis zum 17. April geschlossen bleiben werden. Mit den nichtstädtischen Trägern stimme sich die Stadt wegen der Versorgung mit Notgruppen schnellstmöglich ab. Da die Anzahl der Notgruppenplätze begrenzt ist, sind die Plätze für bestimmte Kinder reserviert. „Wir werden eine Betreuung sicherstellen für Familien, in denen die Eltern in systemkritischen Berufen tätig sind und die über keinerlei Betreuungsalternativen verfügen“, sagt Oberbürgermeister Gunter Czisch. Dazu zählen Ärzte, Pflegekräfte, Rettungsdienste, Feuerwehr, Polizei und sonstige Blaulichtorganisationen sowie Personen, die für die Erbringung gesetzlich vorgeschriebener öffentlicher Leistungen verantwortlich sind. In allen Fällen gilt: Das Recht, eine Notfallgruppe zu nutzen, besteht ausschließlich, wenn beide Elternteile oder ein alleinerziehendes Elternteil in systemkritischen Berufen arbeiten.

Die unbedingt notwendige kommunale Infrastruktur – von der Müllabfuhr bis zu gesetzlich vorgeschriebenen Verwaltungsleistungen – bleibe erhalten, versichert Czisch.

Bei Kultur- und Freizeiteinrichtungen in städtischer Trägerschaft kommt es dagegen ab sofort zu Schließungen. Davon betroffen sind insbesondere: das Museum Ulm, das Theater Ulm, der Tiergarten, die Musikschule, die Stadtbibliothek mit Außenstellen, Archiv, Stadthaus, das Westbad und sämtliche städtische Sporthallen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen