Ulm gegen Heidenheim: Pokalknaller fast ausverkauft

Lesedauer: 2 Min
 Feierstimmung nach dem Sieg im Pokal gegen Eintracht Frankfurt.
Feierstimmung nach dem Sieg im Pokal gegen Eintracht Frankfurt. (Foto: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Am Samstag empfangen die Ulmer Spatzen im heimischen Donaustadion den 1. FC Heidenheim zum Derby im DFB-Pokal. Bis zu 17 026 Zuschauer sind für das Donaustadion dieses Mal zugelassen. Für die neutralen Stehränge sowie die Heimbereiche sind inzwischen die letzten 1000 Plätze in den Verkauf gegangen (Stand Montagnachmittag).

Wer sich die Partie nicht entgehen lassen möchte, sollte sich also beeilen. Sollten alle Tickets vergriffen sein, wird es auch keine Tageskasse mehr geben. Nachdem es Rückläufer und Stornierungen gab, sind derzeit wieder eine kleine Anzahl an Stehplatzkarten in den Bereichen D (SSV-Ulm Fansektor), I und H verfügbar.

Die Tickets gibt es im Internet beim Händler Reservix unter der Adresse ssv-ulm.reservix.de/events, bei allen Vorverkaufsstellen des Händlers oder telefonisch unter der Telefonnummer 01806 / 700 733 (rund um die Uhr). Eintrittskarten für den Gästeblock sind noch beim FC Heidenheim erhältlich. Eine Tageskasse für Gästefans wird es unabhängig vom weiteren Vorverkauf nicht geben.

Zum Heimspiel der Spatzen am vergangenen Samstag gegen den SV Elversberg (Endstand 1:2) waren schon über 2300 Zuschauer gekommen – mehr als gewöhnlich. Allerdings hatte der Verein eine Sonderaktion gestartet und speziellen Tickets für den DFB-Pokal eine Karte für die Regionalliga beigelegt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen