Ulm: Betrunkener Autofahrer rammt eine Laterne

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Ein betrunkener Autofahrer ist am Mittwoch in Ulm mit seinem Fahrzeug gegen eine Laterne geprallt. Gegen 3 Uhr morgens war der 50-Jährige in einem Citroen in der Schwabstraße unterwegs; in der Nähe der Eythstraße kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Laterne. Auch ein Metallgeländer wurde beschädigt. Die Polizei kam und nahm den Unfall auf; dabei hatten die Beamten den Verdacht, dass der Autofahrer Alkohol getrunken hatte. Ein Test bestätigte den Verdacht, dass der Mann zu viel Promille intus hat. Der 50-Jährige kam in ein Krankenhaus, dort nahm ihm ein Arzt Blut ab. Seinen Führerschein musste der Mann abgeben. Den Sachschaden am Auto schätzt die Polizei auf ungefähr 5000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen