Siebrecht verlässt die Spatzen

Lesedauer: 2 Min
 Lutz Siebrecht
Lutz Siebrecht (Foto: Hörger)

Der SSV Ulm 1846 Fußball muss am Ende der Saison nicht nur den Verlust von Holger Betz als Torwart verkraften. Wie der Verein bekannt gab, wird auch Lutz Siebrecht (50) seinen Posten als Sportlicher Leiter der Spatzen nach der laufenden Spielzeit der Regionalliga Südwest räumen. Anders als Betz wird er dem Verein allerdings nicht erhalten bleiben. Siebrecht geht auf eigenen Wunsch. Seit der Saison 2015/16 ist er als Sportlicher Leiter des Vereins tätig. „Wir haben gemeinsam einiges erreicht: die Meisterschaft in der Oberliga und den Aufstieg 2016, wir haben die Spatzen in der Regionalliga etabliert und wir sind weiter dabei, den sportlichen Bereich und das Umfeld des Vereins zu professionalisieren“, wird er vom Verein zitiert. Siebrecht, der auf dem Großmarkt in Stuttgart arbeitet, kümmerte sich neben dem Beruf um das Amt des Sportlichen Leiters. Diese Doppelbelastung wird im Juni enden. Danach wolle er sich neuen Herausforderungen stellen, sagte er. Anton Gugelfuß, Sportvorstand des SSV, bedauert den Abschied zwar, respektiert den Schritt aber auch: „Dass Lutz den Verein jetzt aus persönlichen Gründen verlassen wird, ist eine Entscheidung, die wir so hinnehmen müssen.“ Er sei davon überzeugt, mit Siebrecht die Saison noch erfolgreich abschließen zu können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen