Serien-Einbrecher in U-Haft

Lesedauer: 2 Min
Der Mann ein Fenster aufgehebelt haben.
Der Mann ein Fenster aufgehebelt haben. (Foto: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Ein 54-Jähriger, der für mehrere Einbrüche in Ulm verantwortlich sein soll, sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft.

Am Montag hörte eine Zeugin gegen 2.45 Uhr verdächtige Geräusche. Die kamen aus einem Kindergarten in der Carl-Schurz-Straße. Mehrere Polizeistreifen rückten an und umstellten das Gebäude.

Bei der Durchsuchung entdeckten die Polizisten den 54-Jährigen. Der hatte sich im umzäunten Außenbereich versteckt. Bei ihm fanden die Beamten vermeintliches Einbruchswerkzeug. Diebesgut hatte er keines. An dem Gebäude war ein Fenster aufgehebelt. Durch das gelangte der Mann ins Innere. Durch die eintreffenden Polizeistreifen wurde er wohl gestört und verließ das Gebäude wieder.

Im Rahmen der Ermittlungen seien Erkenntnisse erlangt worden, dass der 54-Jährige für weitere Einbrüche in Betracht kommen soll.

Am Dienstag erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl gegen den wohnsitzlosen Mann. Der befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen