Schnee und Eisglätte sorgen für rund 40 Unfälle

Lesedauer: 3 Min
Wenn die ersten Schneeflocken fallen, freuen sich viele Menschen über die weiße Winterlandschaft. Aber den Wintereinbruch birgt auch Gefahren. Aber warum kann Schnee so gefährlich sein?
Schwäbische Zeitung

Um die 40 Verkehrsunfälle haben sich am Freitag aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse in den vier vom Polizeipräsidium Ulm betreuten Landkreisen ereignet, darunter der Alb-Donau-Kreis, der Landkreis Biberach, Heidenheim und Göppingen. Nach Angaben der Polizei entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro sowie leichten Personenschaden. 

Die Streudienste seien laut Mitteilung mit allen Fahrzeugen im Einsatz und hätten damit größere Verkehrsbehinderungen verhindern können. Trotzdem stellten sich manchmal Fahrzeuge quer und brachten so kurzzeitig den Verkehr zum Erliegen, heißt es weiter.

Aktuelle Unwetter-Gefahren

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen