Retter landen vorm Münster

Lesedauer: 1 Min

Landung auf einem ungewöhnlichen Landeplatz: Die Besatzung des Ulmer Rettungshubschraubers Christoph 61 landete am Freitag auf
Landung auf einem ungewöhnlichen Landeplatz: Die Besatzung des Ulmer Rettungshubschraubers Christoph 61 landete am Freitag auf dem Ulmer Münsterplatz. (Foto: Thomas Heckmann)

Einen ungewöhnlichen Landeplatz benötigte die Besatzung des Ulmer Rettungshubschraubers am Freitag: Christoph 61 landete auf dem Münsterplatz. Zuvor waren zwei Streifenwagen mit Blaulicht auf den Platz gefahren, die Polizisten forderten die Passanten auf, den Platz zu räumen. Ein medizinischer Notfall hatte den ungewöhnlichen Einsatz erfordert.

Normalerweise wird der Notarzt mit einem Pkw zum Patienten gebracht, aber am Freitag gegen halb eins waren die beiden Ulmer Notärzte schon bei anderen Einsätzen unterwegs. So entschied sich die Rettungsleitstelle, den Notarzt vom Rettungshubschrauber zum Münsterplatz zu alarmieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen