Reaktion der Ulmer Grünen: „Baerbock wäre exzellente Kanzlerin“

Marcel Emmerich, Ulmer Grünen-Kandidat bei der Bundestagswahl.
Marcel Emmerich, Ulmer Grünen-Kandidat bei der Bundestagswahl. (Foto: Stephanie Duong)
Schwäbische Zeitung

Der Bundesvorstand der Grünen hat Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin vorgeschlagen. Das finden die beiden Ulmer Grünen, Bundestagskandidat Marcel Emmerich und der neu gewählte Landtagsabgeordnete Michael Joukov-Schwelling, prima.

„Die richtige Person zur richtigen Zeit“

„Wir freuen uns auf den gemeinsamen Wahlkampf mit unserer ersten grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Sie ist die richtige Person zur richtigen Zeit, um die großen Herausforderungen mit einem modernen Führungsstil anzupacken“, so die beiden in einer Pressemitteilung am Montag. Mit Baerbock sollen die Weichen auf „konsequenten Klimaschutz, nachhaltige Innovationen und sozialen Zusammenhalt“ gestellt werden. Außerdem sei die Partei mit Annalena Baerbock an der Spitze und Robert Habeck an ihrer Seite im Spitzenduo „bestens aufgestellt“. Im Gegensatz zu anderen Parteien zeigten die Grünen, „wie so ein Prozess solidarisch und verantwortungsvoll ablaufen kann“. Mit diesem Politikstil wollten die Grünen ab Herbst auch die Bundesregierung anführen – „das ist gerade in Krisenzeiten so wichtig“, erklärt Emmerich.

„Zuversichtlich, dass sie es wird“

Zum Geschlecht von Annalena Baerbock stellt Michael Joukov-Schwelling weiter fest: „Annalena wurde nicht nominiert, weil sie eine Frau ist, sondern weil sie eine exzellente Kanzlerin wäre, und wir sind zuversichtlich, dass sie es wird.“

Im Hintergrund laufen auf Landesebene derweil die Koalitionsgespräche, bei denen auch Grünen-Politiker aus Ulm mitwirken. Stadträtin Lena Schwelling verhandelt in den Arbeitsgruppen Digitalisierung sowie Haushalt und Finanzen mit. Marcel Emmerich ist Teil der Arbeitsgruppe Inneres, Justiz, Verfassung, und bringe als Innenexperte seine Kompetenz für Bürgerrechte, eine besser ausgestattete Polizei und Maßnahmen gegen Rechtsextremismus ein.

Stehen für „neuen und mutigen Aufbruch“

Gemeinsam lassen beide wissen: „Wir freuen uns sehr, dass wir ganz konkret daran mitarbeiten dürfen, wie Baden-Württemberg auch in den nächsten fünf Jahren erfolgreich regiert wird. Wir stehen mit dem Klimaschutz, der Digitalisierung dem gesellschaftlichen Zusammenhalt vor großen Herausforderungen. Hierbei stehen wir für einen neuen und mutigen Aufbruch für Baden-Württemberg. Das wollen wir entschlossen anpacken.“

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Landesregierung beschließt neue Öffnungsschritte

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am späten Donnerstagabend eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Darin werden zahlreiche Öffnungsschritte festgelegt. 

Ab Samstag, 15. Mai soll damit laut Sozialministerium eine Regelung gelten, die dann gilt, wenn die Bundes-Notbremse in einem Landkreis außer Kraft gesetzt wird. Also wenn die Inzidenz an fünf Werktagen hintereinander unter 100 bleibt.

Dann dürfen folgende Einrichtungen öffnen, allerdings nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis ...

Coronavirus - Impfbus

Corona-Newsblog: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.200 (475.324 Gesamt - ca. 429.500 Genesene - 9.651 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.651 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 119,1 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 232.200 (3.577.

Mehr Themen