Prozess gegen Ulmer wegen Geiselnahme

Lesedauer: 1 Min
 Ein junger Mann soll seine Ex-Freundin gegen ihren Willen festgehalten haben. Er steht in Ulm unter anderem wegen Geiselnahme v
Ein junger Mann soll seine Ex-Freundin gegen ihren Willen festgehalten haben. Er steht in Ulm unter anderem wegen Geiselnahme vor Gericht. (Foto: Uli Deck)
Schwäbische Zeitung

Vor der 2. Großen Strafkammer des Landgerichts muss sich ab Freitag ein 26-Jähriger verantworten. Vorwurf: Geiselnahme (u.a.).

Er soll im Juli seine Ex-Freundin in Ulm in sein Auto gezerrt und mit ihr herum gefahren sein. Als sie aus dem fahrenden Wagen springen wollte, soll er sie an den Haaren zurückgezerrt und während der Fahrt auch mehrmals auf sie eingeschlagen haben. Schließlich habe er von ihr verlangt, eine Anzeige gegen ihn zurückzunehmen, ihn in ihrer Wohnung wohnen zu lassen und einen Kreditvertrag zur Finanzierung seines Autos zu bedienen. Er drohte, ansonsten gegen einen Baum zu fahren. Schließlich gelang ihr doch noch die Flucht.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen