Polizei sucht mit Großaufgebot nach Vermisstem

Lesedauer: 2 Min
Polizeihubschrauber
Polizeihubschrauber. (Foto: Andreas Arnold/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

Wie die Polizei Ulm mitteilte, hat der Vermisste am Samstag seine Wohnung am Eselsberg verlassen. Zuletzt wurde er gegen 12:00 Uhr gesehen. Angehörige haben gegen 20:00 Uhr nach ihm schauen wollen, er war aber nicht mehr in seiner Wohnung. Eine noch am Abend gestartete Suchaktion der Polizei zusammen mit der Rettungshundestaffel in der Umgebung der Wohnung führte nicht zum Auffinden des 76-Jährigen.

Eine weitere Suchaktion, dieses Mal neben den Polizeistreifen mit einem Polizeihubschrauber und nochmals mehreren Suchhunden der Rettungshundestaffel, wurde am Sonntagmorgen gegen 10:30 Uhr gestartet. Die äußerst personalintensive Suche musste gegen 12:00 Uhr erfolglos abgebrochen werden, wird aber mit polizeieigenen Kräften fortgesetzt. Der Vermisste ist von normaler Statur bei 170 cm Größe und hat eine Glatze. Er spricht kein Deutsch, trägt ein kurzärmeliges grün-kariertes Hemd und eine schwarze Jeanshose.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen